Im Juni beginnen die Rosen in unserem Bibelgarten an zu blühen. Gerade in der jetzigen Zeit lohnt es sich, einen kleinen Spaziergang in die Kirchenburg zu machen und mit allen Sinnen die verschiedenen Pflanzen zu entdecken und zu genießen. Vor dem Eingang zur Krypta, beim Schild im kleinen Beet stehen die

Apothekerrosen, auch rosa gallica genannt.

Kreuzfahrer brachten diese über Frankreich

(daher der Name) nach Europa. Wussten Sie,

dass die Hagebutten einen hohen Ascorbin-

säuregehalt haben, dreimal soviel wie

Zitronen? Daher auch der Name. Hildegard von Bingen sagte über die Rose, dass sie eines der schönsten Heilmittel ist. Richtung Turm stehen dann die Damaszenerrosen, die auch aus der Gegend von Damaskus kamen. Sie duften herrlich! Aus diesen Rosen kann ein wertvolles Öl gewonnen werden. Allerdings braucht man schon einiges, für einen Liter vier Tonnen (!), also das Gewicht von z.B. vier VW Polos. Kein Wunder, dass echtes hochwertiges Rosenöl teilweise genauso teuer wie Gold war. 2013 war die Damaszenerrose Heilpflanze des Jahres. Sie ist entzündungshemmend, krampflösend und fiebersenkend. Hinter der Kirche, beim Sühnekreuz stehen die weißen Rosen, auch weiße Bauernrosen genannt. Die Lutherrose ist seit 1530 das Wappen des Reformators. Er wählte eine weiße Rose (darinnen ein rotes Herz mit einem Kreuz) als Zeichen, dass der Glaube Freude und Frieden gibt. Weltweit findet man in lutherischen Gemeinden die Lutherrose. Aber auch die studentische Widerstandsgruppe um die Geschwister Scholl wählte die weiße Rose als Symbol.

Tipp für die Küche – Rosen mal anders:

Haben Sie schon mal Rosensalz probiert?

Sie nehmen dafür 2 – 3 Handvoll getrock-

nete Rosenblüten, zwei Zweige Rosmarin

und einen Zweig Thymian, vermischen diese

im Mixer mit einem Kilo Stein- oder Meer-

salz, fertig! Rosensalz schmeckt gut zu Salaten und auch zu Bratkartoffeln. Ein ideales Geschenk, einfach auch mit Kindern herzustellen.

Wir hoffen, dass wir sie neugierig gemacht haben! Entdecken Sie auch den blauen Färberlein, die prächtige Itoh-Pfingstrose, die Feige, die vielen Kräuter, Nelken, Wein und vieles mehr. Über 80 Sorten, gut gepflegt, warten auf Sie! Herzlichen Dank auch wieder an alle, die sich darum kümmern!